Schlagwort-Archiv: Roller-Club

Jahresfahrt 2013 nach Zeewolde

am Donnerstag trafen wir uns alle in Halver an der Tankstelle um von dort zu starten.
Thomas und Ina startet schon aus Bergneustadt und dort war es kalt und der Himmel war bedeckt, es fehlte nur noch erhöhte Luftfeuchtigkeit von oben … öh …. Regen ;-).
Aber als die beiden in Halvar ankamen um 8:30 Uhr war der Himmel blau und die Sonne strahlte.

Man machte sich auf den Weg nach Zeewolde.
Nachdem man sich durch den Pott gekämpft hatte kam man den Ziel über Appeldorn immer näher .
Gegen 16 Uhr kam man dann an und man hatte noch dem Einchecken im Hotel auch noch Zeit sich das Städtchen an zu schauen.
Am Freitag machte man sich auf den kurzen Weg nach Lelystat um sich dort die Batavia an zu schauen. Zum glück hatten wir nur eine Frau dabei und konnten sie ohne große Probleme durch das Outlet Center Batavia Stad zerren 😉
Nachdem wir ohne einen Kaufrausch das Outlet Center passiert hatten kamen wir an den Hafen , dort hatten wir einen freien Blick auf den Nachbau der Batavia .
Nun der Tag war noch jung und wir wollten noch was erleben. Also machten wir uns auf den Weg nach Enkhuizen. Dort kommt man aber nur hin wenn man ca. 30 Km über einen Damm fährt , quer durch das IJsselmer fährt.
Auf der hinfahrt hatten wir so viel Gegenwind das man nicht schneller wie 90 Km/h fahren konnte . Bei der Rückfahrt hatten wir allerdings Rückenwind, so schnell lief noch keiner der Scooter .

Leider war am Samstag das Wetter nicht gerade gut, aber wir machten uns bei ca. 12 Grad und Nieselregen auf den Weg nach Lemmer .

Am Sonntag lachte uns die Sonne an , aber leider machten wir uns schon um 9 Uhr auf den Weg nach hause.
Nach nur 5 Stunden waren wir wieder in Kierspe und kehrten bei Mauro ein , dort wurden wir mit belegten Brötchen und Kuchen versorgt und ließen die Eindrücke der Fahrt revue passieren.

Da fliegt mir doch das Blech wech …..

Viel schnell und tief fliegendes Blech konnte man auf dem Rollertreffen des Hidden Power Hagen sehen.
In Kierspe auf dem Gut Haarbecke trafen sich vom 17-19.06.2013 trafen sich Freunde der guten alten Blechroller.

Im ständigen Duft von Zweitaktoel konnte man so manches Schätzchen erblicken.

Viele Teilnehmer war voll bei der Sache und waren das ganze Wochenende Vorort , natürlich Stilecht mit Zelt und Kiste Bier 😉

2012 – Rollertreffen am 28. Juli im neuen Heim

Ins Wasser gefallen ist unser Rollertreffen an diesem Wochenende nicht, doch viele Zweiradfahrer hatte es am Samstag nicht auf ihren Roller gebracht. Wer neugierig auf das neue Domizil unseres Clubs war, der setzte sich eher in sein Auto und fuhr mit ihm in die Schnörrenbach. Erst am Sonntag, als das Wetter wieder beständiger war, konnten wir auf über 30 Gastroller schauen.

Die großen Holztische waren mit roten Decken und Blumen dekoriert, Musik kam aus den Lautsprechern und von der großen Terrasse hatten die Besucher einen herrlichen Blick auf eine große Waldlichtung. Unter einem Pavillon stand der Grill, geschützt gegen Regen. Stehtische wagten sich unter den freien Himmel und die Besucher konnten sich regensicher auf der überdachten Terrasse aufhalten. Ein wenig anders, hatten wir unseren Einstand in das neue Heim schon vorgestellt. Doch unter sich blieben wir die zwei Tage dennoch nicht. Treue Freunde aus dem Märkischen Kreis kamen vorbei, um die neue Heimstatt zu besichtigen. Einige von ihnen wagten sich sogar mit ihrem Roller zu kommen. Eingeladen war zwar, in eigenen Zelten über Nacht zu bleiben, doch das gelang am Wochenende noch nicht. Anbieten tat sich das Gelände dafür und bei einem anderen Wetter wäre es bestimmt eine attraktives Angebot. Abends bei Dunkelheit entzündeten wir ein Lagerfeuer, um das wir noch recht lange saßen.

Für den Sonntag hatten wir zu einem Frühstücksbüffet eingeladen, bei dem sich unsere Gäste für nur sechs Euro rundherum satt essen konnten. Auf dem Sonntagsprogramm stand noch eine Ausfahrt durch das Sauerland bis zur Hohen Bracht. Dieses Angebot nahmen besonders die Gäste gerne wahr, die von außerhalb angereist waren. Insgesamt über 30 Roller zählten wir am Sonntag, für unseren Einstand in der Schnörrenbach eine mehr als zufriedenstellende Anzahl.

Mit dem Kaffeetrinken endete das erste Rollertreffen an der Schnörrenbach, das dieses Mal eher gemütlich verlief. Wer einmal bei uns vorbeischauen möchte und es am vergangenen Wochenende nicht geschafft hatte, Treffen sind jeden Mittwoch ab 18 Uhr auf dem Gelände in der Schnörrenbach. – GeG