Archiv für den Monat: September 2008

2008 – Rollertreffen September

Mit einer der ersten Gäste war nicht ein Rollerfahrer, es war ein Sportwagen, ein Super Seven Westfield, 25 Jahre alt, knapp 140 PS aus Kierspe. Er zog alle Blicke auf sich und sein Fahrer hatte viele Fragen und Antworten zu geben. Als wenn das Eis gebrochen war, kam nun Roller für Roller, über 60 Zweiräder füllten den Platz an der B 54 bei Hohage. Sie kamen aus Dortmund, Bochum, Haltern, Bergisch Gladbach und natürlich auch aus Meinerzhagen und Kierspe. Unser Vorsitzender Peter Richter hatte alle Hände voll zu tun, den Bestellungen nach einem 4-Takt-Frühstück, bestehend aus Orangensaft, einem Pott Kaffee, frischem Rührei und einem halben Brötchen, nachzukommen. Die, die noch warten mussten, knüpften schon mal Kontakte zu anderen Rollerfahrern und tauschten Erfahrungen aus. Da gab es eine Gruppe Burgmannfahrer aus dem Raum Witten, die mit ihren 400er und 650er Rollern die Aufmerksamkeit auf sich zogen. Aber auch eine Gruppe aus Hagen mit alten Vespas war bald von Zweiradfreunden umringt, die in nostalgische Erinnerungen abdrifteten. Doch nicht nur Roller kamen an diesem Tag. Eine Gold Wing bog auf das Gelände ab, ein Trike im Schlepptau. Fast alle Zweiräder glänzten, als gäbe es einen Preis zu gewinnen. So manch ein Rollerfahrer hatte seinen Roller richtig liebevoll ausstaffiert. Da gab es selbst gefertigte Halterungen für das Navigationsgerät, Radiolautsprecherboxen und oft fuhr als Maskottchen ein kleiner Bär in Motorradkleidung fest angeschnallt mit.

Gegen Mittag waren die Rollerfreunde alle zu einer gemeinsamen Ausfahrt eingeladen. Udo Sendler fuhr mit ihnen Richtung Lengelscheid, Homert über Fernhagen und Bollwerk Richtung Halver, dann über Mühlenschmidthausen und Rönsahl wieder nach Kierspe zurück. So ist es doch noch ein erfolgreiches Zweiradtreffen geworden, welches unser Rollerclub organisiert hatte. Im nächsten Jahr wird der Club zehn Jahre alt und geplant ist dann ein größeres Rollertreffen am Sonntag, dem 28. Juni 2009. – GeG